Archiv: wordpress

Wenn man in Wordpress zwischen der HTML und Visuell-Ansicht hin und her switcht, geht HTML Code verloren. Das nervt ziemlich. Um zb das Embedden von YouTube Video beizubehalten, kann man einfach in der functions.php des aktuellen Wordpress-Themes folgenden Code hinzufügen:

add_filter(’tiny_mce_before_init’, create_function( ‘$a’,
 ’$a["extended_valid_elements"] = "iframe[id|class|title|style|align|frameborder|height|longdesc|marginheight|marginwidth|name|scrolling|src|width]"; return $a;’) );

Diese Fehlermeldung erscheint, wenn der Zielserver die Email nicht akzeptiert, weil die Absenderadresse keine Emailadresse enthält. Das ist die Standardeinstellung bei Emails, die über PHP versandt werden, z.B. auch bei Wordpress Emails. weiterlesen…

Heute ist mir beim Surfen aufgefallen, dass ein Wordpress-Blog die “Weiterlesen“-Links zum vollständigen Artikel auf nofollow gesetzt hat. Das ist aus SEO-Sicht sehr sehr logisch, denn die Überschrift ist ja schon mit dem Artikel verlinkt, zudem erhält diese noch die Keywords als Linkjuice.  Der Weiterlesen-Link (Read More) trägt zum sinnvollen Keyword-Linkjuice nicht bei.  weiterlesen…

Die Dokumentation der Anleitung fuer Wordpress Sprachpakete ist wohl sperrlich beschrieben. Meine Änderungen in der deutschen Übersetzung in wp-content/languages/de_DE.mo wirkten sich nicht im Frontend aus. Nach der langen Fehlersuche kam ich darauf, dass diese Sprachdatei nicht verwendet wird, sofern sich im aktivierten Theme-Verzeichnis ebenfalls eine gleiche Sprachdatei befindet. Dann ist nämlich diese zu ändern. Danke.

Wordpress und viele andere Programme nutzen gettext für die Internationalisierung um Webprojekte in vielen Sprachen anzubieten. Um die Übertzungen zu ändern kann man die Werte in der .po Datei mit einem Texteditor ändern. Unter Wordpress finden wir die .po-Datei in wp-content/languages. Mit dem msgfmt Linuxbefehl aus dem gettext-Paket können wir die mo-Datei aus der po-Datei erzeugen bzw generieren bzw übersetzen:

msgfmt -o de_DE.mo de_DE.po

Für die Gestaltung dieses Blogs hat mir Wordpress breits am Anfang ein kleines Steinchen in den Weg gelegt. Für das Posten von MySQL-Kommentaren oder Parameter bei Linux-Befehlen wollte ich ein doppeltes/zweifaches Minus, bzw. Bindestrich, bzw. Hyphen schreiben. Wordpress wandelte es mir frecherweise in eifnaches Minus um. Um das Verhalten auszumerzen kann man die Datei wp-includes/formatting.php in der Zeile 47 ändern. Diese Anleitung gilt für die Wordpress Version 2.7.1 und ist wahrscheinlich für höhere Version kompatibel, eventuell ändern sich nur die Zeilennummern – jedoch ohne Gewähr. weiterlesen…