Archiv: MySQL

Da meine Wordpress-Installation mit dem Standard-Template bei dem Webhoster Strato ziemlich langsam war und ich Ladezeiten von 5-6 Sekunen pro Seitenaufruf hatte, musste ich mich auf die Suche nach der Quelle des Performance-Engpasses machen.

Langw Ladezeiten können verschiedene Ursachen haben:

  1. Webserver ist überlastet und liefert Daten zu langsam aus
  2. Webserver ist überlastet und verarbeitet Daten zu langsam
  3. Datenbankserver ist überlastet und verarbeitet Daten zu langsam

Punkt 1 kann man einfach durch einen Dateidownload testen, ist dieser wesentlich kleiner als die möglich Bandbreite der eigenen DSL-Leitung, ist der Server wohl allgemein überlastet. Weiters kann nach Punkt 2 im Falle eine Scriptsprache, das entsprechende Modul ausgelastet sein. Bei Wordpress wäre das die PHP-Verarbeitung auf dem Webserver. Bei einem Hosting bei Strato gibt es einen separaten Server für die Datenbank MySQL, diese kann nach Punkt 3 auch überlastet sein. Wo der Hund vergraben liegt, kann nun genauer getestet werden.
weiterlesen…

Wer die bekannte Datenbank MySQL verwendet und die Daten sichern oder umziehen will, macht dies am besten mit dem mysqldump Befehl, welcher einem unter Linux zur Verfügung steht. Ich hatte neulich das Problem, dass ich die exportierten Daten kontrollieren musste und mir dies aus Gründen der Übersichtlcihkeit ziemlich schwer fiel. Standardmäßig exportiert mysqldump die Daten in Form von erweiterten INSERT-Befehlen, bei denen alle Werte in eine Zeile gepackt werden, um die Datenmenge klein zu halten. Für ein übersichtliches Vergleichen – Suchen und Finden bestimmter Zeilen, hätte ich jedoch gern einen separaten INSERT-Befehl je Datenzeile. weiterlesen…